ÜBER UNS

Soziale Verantwortung der Unternehmen

Soziale Verantwortung der Unternehmen

Bei Insyte Deutschland verstehen wir die soziale Verantwortung des Unternehmens als ein Engagement für die Gemeinschaft und das soziale Umfeld, in dem wir arbeiten, indem wir in unsere Strategie die Vereinbarkeit von Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit einbeziehen und die Verpflichtung zur sozialen Entwicklung und zur Verbesserung der Umwelt einbinden.

Insyte Deutschland ist ein sowohl nationales als auch internationales Unternehmen mit mehr als 5 Jahren Erfahrung, dessen Tätigkeit auf die Installation und Wartung von Elektro- und Telekommunikationsgeräten und Instandhaltung von Infrastruktur und Tiefbau basiert. 

Insyte Deutschland verfügt über ein umfangreiches Team von Spezialisten in den verschiedenen Bereichen der Planung, Herstellung, Installation und Wartung, mit hoher Qualifikation, Erfahrung, Hingabe und Anpassungsfähigkeit an die konstanten Veränderungen des Marktes, mit dem Ziel, die Kundenanforderungen zu erfüllen, eine enge Beziehung, die uns eine klare und reibungslose Kommunikation ermöglicht, sowie die Verbesserung des Managementsystems implementiert, stets die Bedürfnisse und Erwartungen der am Managementsystem Beteiligten (z. B. Mitarbeiter, Zulieferer, Kunden, das soziale Umfeld, die öffentliche Verwaltung usw. ) zu berücksichtigen, und zwar unter Einhaltung der geltenden Vorschriften und unter Beachtung der angemessenen Sorgfalt und des Schutzes der Umwelt, Gewährleistung sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen und Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit von Informationen, die von Insyte Deutschland verwaltet werden, die Informationssicherheit ein integraler Bestandteil unserer Geschäftsprozesse.

Um diesen Verpflichtungen nachzukommen, hat Insyte Deutschland ein integriertes System für Qualitätsmanagement, Informationssicherheit, Umwelt, Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und Geschäftskontinuität gemäß den Normen UNE-EN ISO 9001:2015, UNE-EN ISO 27001:2017, UNE-EN ISO 14001:2015, ISO 45001:2018 und UNE-EN ISO 22301:2022 eingeführt, wobei folgende Verpflichtungen eingegangen werden:

 

STRATEGIE

Qualitätsmanagement, Informationssicherheit, Umweltmanagement, Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und Geschäftskontinuität als strategisches Element für das Funktionieren der Organisation und als Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern zu etablieren, um zu einer Referenz für die Branche zu werden.

STÄTIGE VERBESSERUNG 

Kontinuierliche Optimierung und Verbesserung von den Prozessen, um deren Effizienz und Effektivität zu erreichen, indem wir unsere Kunden von Anfang an ansprechen, offen, proaktiv und tiefgreifend ansprechen, was uns ermöglicht, ihre Geschäftsmöglichkeiten rechtzeitig zu erkennen und strategisch zu reagieren, wodurch die Wettbewerbsfähigkeit von Insyte Deutschland gesteigert wird; sowie kontinuierliche Weiterentwicklung des integrierten Managementsystems zur Verbesserung der Leistung der Organisation.

ZIELE

Festlegung von Zielen in den Bereichen Informationssicherheit, Qualität, Umwelt, Sicherheit und Gesundheit sowie Kontinuität des Geschäftsbetriebs und Schaffung eines geeigneten Rahmens für deren Erreichung. 

ERFÜLLUNG VON ANFORDERUNGEN

Erfüllung aller geltenden gesetzlichen und behördlichen Anforderungen sowie aller eingegangenen Verpflichtungen des Unternehmens, einschließlich derer, die mit den Kunden vereinbart wurden.

ZUFRIEDENSTELLUNG DES KUNDEN

Steigerung der Kundenzufriedenheit mit den angebotenen Produkten und Dienstleistungen.

UMWELTSCHUTZ

Umweltschutz und Vermeidung von Umweltverschmutzung durch eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und Verringerung der Emissionen von Treibhausgasen und anderen Schadstoffen, die den Klimawandel beschleunigen.

INFORMATIONSSICHERHEIT

Die Informationssicherheit als integralen Bestandteil der Geschäftsprozesse zu betrachten und die bei der Risikoanalyse im Zusammenhang mit der Informationssicherheit ermittelten Risiken zu mindern und die Einführung von Kontrollen zur Verringerung dieser Risiken zu ermitteln und zu planen. 

KONTINUITÄT DES GESCHÄFTS

Verbesserung der Organisationsfähigkeit, die von den verschiedenen Interessengruppen geforderten Tätigkeiten im Falle von Zwischenfällen, die den normalen Ablauf dieser Tätigkeiten beeinträchtigen könnten, weiter auszubauen.

SICHERE UND GESUNDE UMWELT

Beseitigung von Gefahren und Verringerung der Risiken für die Sicherheit und die Gesundheit unserer Arbeitnehmer durch die Gewährleistung sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen zur Verhütung von Verletzungen und Gesundheitsproblemen.

KONSULTATION UND BETEILIGUNG

Förderung der Konsultation und Förderung der Beteiligung der Arbeitnehmer (und gegebenenfalls ihrer Vertreter) am Managementsystem von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

ARBEITSUMFELD

Förderung eines guten Arbeitsklimas und Förderung der Schulung und Sensibilisierung des Personals in den Bereichen Qualität, Informationssicherheit, Umwelt sowie Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

RESSOURCEN

Bereitstellung von Ressourcen aller Art, die mit den Möglichkeiten des Unternehmens vereinbar sind und für die Durchführung der im Rahmen der etablierten Prozesse systematisch festgelegten Tätigkeiten erforderlich sind.

PROZESSANALYSE

Bestimmung und Anwendung von Messmethoden zur Analyse von Prozessergebnissen, um die kontinuierliche Verbesserung zu überwachen und objektiv ihre Wirksamkeit zu ermitteln.

KOMMUNIKATION

Förderung der Kommunikation innerhalb und außerhalb des integrierten Managementsystems.

 

Diese Verpflichtungen in den Bereichen Sicherheit und Gesundheit, Umwelt, Informationssicherheit und Qualität sind für alle Arbeitnehmer verbindlich.

Diese Richtlinie wird auf allen Ebenen in Insyte Deutschland bekannt gegeben und steht allen beteiligten Interessenträgern unseres Managementsystems zur Verfügung.

 

Ramon Rufián La Torre (Vorsitzender) 

01/04/2021

Gleichstellungspolitik

Bei Insyte Deutschland glauben wir fest an die Gleichstellung der Geschlechter und die Chancengleichheit für alle und setzen uns dafür ein. Wir integrieren diese Politik in die Werte, die uns repräsentieren und die von allen unseren Mitarbeitern übernommen werden, um ein allgemeines Engagement im Einklang mit dem Wohlergehen und der integrativen Entwicklung der Gesellschaft zu erreichen. Wir sind von dem Potenzial und dem Wert überzeugt, den jeder Einzelne zum Wachstum dieser großen Familie beiträgt.

Im Rahmen unserer Gleichstellungspolitik legen wir die folgenden Leitlinien für Maßnahmen fest:

  • Gleichstellungsplan
  • Kultur und Kommunikation
  • Unterstützungsmaßnahmen für weibliche Beschäftigte, die Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt geworden sind
  • Politik zur Verhinderung und Ahndung von Belästigung und Diskriminierung.
  • Protokoll zur Prävention von Belästigung am Arbeitsplatz und sexueller Belästigung
  • Politik zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Außerdem überprüfen und aktualisieren wir regelmäßig unseren Gleichstellungsplan, in dem die Aspekte aufgeführt sind, denen wir über einen bestimmten Zeitraum hinweg besondere Aufmerksamkeit widmen werden.
In der letzten Aktualisierung wurden die folgenden Arbeitsschwerpunkte festgelegt:

  • Schwerpunkt 1: Organisatorische Maßnahmen und Mainstreaming.
  • Schwerpunkt 2: Zugang zu Arbeitsplätzen.
  • Schwerpunkt 3: Entlohnung.
  • Schwerpunkt 4: Ausbildung, Information und Sensibilisierung.
  • Schwerpunkt 5: Arbeitszeit, Schlichtung und Mitverantwortung.
  • Schwerpunkt 6: Gesundheit am Arbeitsplatz, Prävention von Belästigung und geschlechtsspezifischer Gewalt.
  • Schwerpunkt 7: Kommunikation und integrative Sprache.

Andererseits halten wir uns in den Einrichtungen von Insyte an das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Wir bieten Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit, neue Chancen zu nutzen und sich in die Gesellschaft zu integrieren.
 

ZERTIFIZIERUNGEN

Image Description
Image Description